2.FBL - Meppen muss Samstag gegen FFV Leipzig ran

2.FBL – SV Meppen empfängt FFV Leipzig

Bereits am Samstag empfangen die Frauen des SV Meppen im Rahmen des 5. Spieltages den FFV Leipzig. Das Spiel in der Hänsch-Arena wird um 13 Uhr angepfiffen.

Eine Woche nach dem Sieg gegen den aktuellen Staffelmeister 1.FC Lübars möchten die Frauen vor heimischem Publikum ihre Erfolgsserie weiter ausbauen. Daran ließ Cheftrainer Tommy Stroot nach dem Lübars-Spiel keinen Zweifel. Denn trotz aller bisherigen Zurückhaltung hat sich die Mannschaft aufgrund der jüngsten Erfolge sicherlich in die Favoritenrolle gespielt und das Team ist gewillt, diese Rolle am Samstag auch anzunehmen.

Stroot betont das enorme Selbstvertrauen, welches sich die Mannschaft seit Saisonbeginn erspielt hat und erkennt dies auch an der Spielfreude und Einsatzbereitschaft unter der Woche im Training. Er lässt dabei keinen Zweifel daran, dass nicht individuelle Vorzüge, sondern die geschlossene Einstellung und Leistung Basis für diesen Erfolg sind. „Unser Spiel funktioniert nur in der Gesamtheit. Jeder hat seine Aufgabe und diese auch zu 100% zu erfüllen. Die Klarheit unserer Innenverteidiger, die Laufarbeit unserer Außenverteidiger, die Zweikampfdichte im Mittelfeld und die Torgefahr in der Spitze. All diese Dinge funktionieren im Moment und sind der Schlüssel zu unserem bisherigen Erfolg.“ Dennoch gilt es auch mit Leipzig einen Gegner im Auge zu behalten, der sich trotz eines Erfolges in Kiel nach dem 3. Spieltag von seinem Cheftrainer getrennt hat und daher im Moment vielleicht ein Stück unausrechenbarer ist und in der vergangenen Woche dem Bundesligaabsteiger Herforder SV lange Paroli hat bieten können.

Im Falle eines weiteren Erfolges könnte Meppen zumindest für einen Tag direkte Tuchfühlung zum Spitzenreiter MSV Duisburg aufnehmen. Verzichten muss der SVM am Wochenende weiterhin auf Rahel Mehring (Erkrankung) und Amelie Kröger (Muskelfaserriss).

Der SV Meppen ist aktuell auch abseits des Rasens aktiv. In einer gemeinsamen und national ausgerichteten Kampagne mit dem Hauptsponsor KiK Textilien präsentieren sich einzelne Spielerinnen nicht nur auf dem Platz, sondern auch im beruflichen Alltag und geben Einblick in die Vereinbarkeit von Beruf und Leistungsfußball und deren Gemeinsamkeiten. Die Kampagne wird ergänzt, um ein interessantes Gewinnspiel. Den Hauptgewinner erwartet ein Heimspiel gegen die Frauen des SV Meppen sowie ein etwaiger Besuch des DFB-Pokalfinales der Frauen im Mai 2016 in Köln. Video und Gewinnspielmodalitäten (teilnehmen können weibliche und männliche Teams ab 16 Jahren) sind über die Homepage bzw. Facebook-Seiten des SV Meppen und KiK Textilien sowie über folgende Links einsehbar:

https://www.facebook.com/svmeppen

http://on.fb.me/1VO3pvK

http://bit.ly/1GFC0Fu