2.FBL - SVM siegt gegen Bramfeld 3:1

SVM-Frauen festigen Platz im ersten Tabellendrittel 

Erfolgreicher Abschluss der englischen Woche

Mit dem fünften Saisonsieg im achten Saisonspiel haben die Frauen des SV Meppen am Sonntag ihren Anspruch auf einen Platz im ersten Tabellendrittel der 2.FBL Nord gefestigt. Der Bramfelder SV konnte zum Abschluss der englischen Woche mit 3-1 bezwungen werden.

SVM-Cheftrainer Roger Müller brachte, wie schon unter der Woche gegen den SV Werder Bremen, erneut Sarah Geerken von Beginn an, dazu gaben Finja Sasse und Nina Rolfes ihr Startelfdebüt. Diese Entscheidung war nicht vornehmlich der Belastung der vergangenen Tage mit den Spielen in Potsdam und Bremen geschuldet, sondern vielmehr „der sportlichen Qualität eines sehr ausgewogenen Kaders“, wie Müller bereits im Vorfeld der Partie betonte.

Die drei erst 17-Jährigen und eigens ausgebildeten Talente Geerken, Sasse und Rolfes wurden am Sonntag angeführt von Spielführerin Sarah Schule (20 Jahre) und Torfrau Kathrin Klimas (23 Jahre). Gleichzeitig die beiden erfahrensten Spielerinnen in der Startelf und die einzigen, die sozusagen bereits ins dritte Lebensjahrzehnt eingestiegen sind. Da die übrigen Spielerinnen somit den Jahrgängen 1997 und 1998 angehören, lag das Durchschnittsalter der Elf am Sonntag bei erst 18,7 Jahren.

Dem Spiel sollte dies keinen Abbruch tun. Im Gegenteil: Müller war insbesondere in der ersten Hälfte absolut zufrieden mit seiner Mannschaft. Spielverlagerung, Angriffspressing, Dynamik – vieles von dem, was ein ansehnliches Fußballspiel benötigt. Dazu zwei Tore durch Maike Berentzen und Elisa Senß zur 2-0 Halbzeitführung, die bei konsequenterer Chancenauswertung auch hätte höher ausfallen dürfen.

So machten es die SVM-Frauen später nochmal spannend. Wenn auch die Feldüberlegenheit klar blieb, fehlte der dritte Treffer, der in der Folge womöglich noch einen deutlicheren Ausgang zur Folge hätte haben können. So sah man sich in der 70. Spielminute plötzlich dem Anschlusstreffer ausgesetzt, blieb dann aber konzentriert und setzte in der 87. Minute durch die eingewechselte Nele Schomaker den verdienten Schlusspunkt.

Mit dem Erfolg verblieb der SV Meppen auf dem dritten Tabellenplatz und untermauert damit seinen Anspruch auf einen Platz im ersten Tabellendrittel. Der Abstand zu

Tabellenführer SV Werder Bremen beträgt sechs Punkte, ärgster Verfolger ist derzeit der BV Cloppenburg mit einem Punkt Rückstand, bei jedoch einem weniger ausgetragenen Spiel.

Nächster Gegner ist am kommenden Sonntag BW Hohen Neuendorf. Ihnen ist am vergangenen Samstag als erstes Team in der laufenden Saison gelungen, dem Spitzenreiter aus Bremen beim 2-2 die ersten Punkte streitig zu machen. (ml)

Der SV Meppen agierte in folgender Formation:
Kathrin Klimas – Nina Rolfes – Pia Liening-Ewert – Lisa-Marie Weiss – Maike Berentzen – Elisa Senß – Finja Sasse (62. Nele Schomaker) - Sarah Schulte – Franziska Gieseke (61. Denise Franjkovic) – Katharina Prinz (72. Amelie Kröger) – Sarah Geerken