2. FBL - SVM-Frauen schlagen Bramfelder SV mit 5:1

Katharina Prinz mit drei Treffern

Die SVM-Frauen haben am Sonntag den Bramfelder SV klar mit 5-1 bezwungen. Katharina Prinz verzeichnete dabei erstmalig drei Treffer in einem Pflichtspiel für den SV Meppen. Nach durchwachsenem Beginn erzielte sie diese allesamt in der zweiten, stärkeren Spielhälfte.

Noch zur Wochenmitte schien sich die eh angespannte Personalsituation beim SV Meppen etwas zu lichten, am Sonntagvormittag ereilte Roger Müller dann die kurzfristige krankheitsbedingte Absage von Vildan Kardesler, Denise Franjkovic galt es aufgrund einer Fußverletzung ebenfalls zu ersetzen. Müller ließ gezwungenermaßen somit die ebenfalls angeschlagenen Franziska Gieseke und Amelie Kröger von Beginn an auflaufen, sah sich im Falle von Kröger jedoch bereits in Spielminute 36. zu einem ersten Wechsel gezwungen.

Zwei Minute davor war es jedoch Franziska Gieseke gelungen, in einer mäßigen – sicherlich auch den neuerlichen personellen Umstellungen geschuldeten – schwächeren ersten Halbzeit den Führungstreffer für den SVM zu erzielen.
Mit Wiederanpfiff jedoch wuchs der SV Meppen endgültig in die Favoritenrolle hinein und zeigte eine spielerisch ansehnliche Begegnung. Wurde in der jüngeren Vergangenheit mehrfach die Chancenauswertung bemängelt, legte der SVM diesmal nach und ließ der verdienten Führung in Halbzeit zwei vier weitere Treffer folgen. Drei davon erzielte Katharina Prinz (53., 69., 90. Minute) und übernahm damit mit inzwischen neun Treffern die Führung in der internen Torjägerliste. Nach zwischenzeitlichem Anschluss war es an Velislava Dimitrova den zunächst alten Abstand von drei Toren Differenz wieder herzustellen (88. Minute), bevor eben Prinz mit dem Abpfiff den fünften Treffer des Spiels folgen ließ.

Meppens Bilanz ist damit wieder ausgeglichen: acht Siegen stehen zwei Unentschieden und wiederum acht Niederlagen gegenüber. Ein weiterer Erfolg soll am kommenden Sonntag folgen, wenn die SVM-Frauen am Meppener Doppelspieltag bereits um 11 Uhr gegen BW Hohen Neuendorf antreten. Um 15 Uhr folgt dann das Spiel der Regionalliga-Herren gegen den Hamburger SV II. (ml)

Aufstellung:
Bos – Meiners (80. Härtel) – Liening-Ewert – Schomaker – Weiss – Geerken – Gieseke (70. Dimitrova) – Berentzen – Kröger (36. Sasse) - Schulte – Prinz