2. FBL - SVM am Sonntag in Gütersloh

„Die werden brennen wir eine Weihnachtsbaumbeleuchtung“

SVM-Frauen vor Auswärtshürde in Gütersloh

Unterbrochen von einem freien Wochenende geht es am kommenden Sonntag für die Fußballerinnen des SV Meppen wieder zurück in den Ligaalltag. Im vierten Auswärtsspiel in Folge geht es zum FSV Gütersloh 2009. Der Anpfiff der Begegnung erfolgt um 14 Uhr.

Wie schon vor drei Wochen gegen Hohen Neuendorf ist es auch gegen Gütersloh bereits das zweite Aufeinandertreffen der laufenden Saison. Am 27. September trafen beide Teams in der 2. Runde des DFB-Pokal der Frauen aufeinander, der SV Meppen siegte in einem hochklassigen Spiel mit 4-2. Sechs Tore, Rote Karte, Strafstoß: das Spiel hatte einiges zu bieten!

Auch am Sonntag darf man sich auf einen spannenden Wettstreit freuen. „Die Niederlage im Pokal schien Gütersloh nicht unbedingt eingeplant zu haben, sie werden es diesmal besser machen wollen, sie werden brennen wie eine Weihnachtsbaumbeleuchtung“, ist sich die Sportliche Leiterin sicher, dass der FSV hier auf eine sportliche Revanche sinnt. Reisinger will dem Spiel zwar noch keine vorentscheidende Bedeutung beimessen, „dafür sind wir noch zu früh in der Saison“, aber Gütersloh liegt bereits fünf Punkte hinter dem SV Meppen zurück und wird am Sonntag gefordert sein, dass Spiel zu machen, wenn sie denn oben dranbleiben wollen.

Das Gütersloh aus dem Pokalspiel die richtigen Schlüsse zieht, um es diesmal im Ergebnis besser zu machen, auch darin sieht Maria Reisinger zunächst kein Problem. „Wir stellen zwar fest, dass mit zunehmender Saison viele Mannschaften versuchen, sich auf unser Spielsystem einzustellen, aber wir sind in unserer Ausrichtung nicht festgelegt und die Mannschaft ist wiederum stets in der Lage, flexibel auf das Spielsystem des Gegners zu reagieren.“

Die bisherige Bilanz spricht für Gütersloh, wettbewerbsübergreifend jedoch hat der SV Meppen bei zwei Siegen und einem Unentschieden aus den vergangenen drei Begegnungen die Nase vorn. Womöglich ein weiteres Indiz für ein spannendes Spiel um die Festigung der Position bzw. den Verbleib in der Spitzengruppe der 2.FBL Nord.

Tommy Stroot kann für das Spiel auf alle Kräfte zurückgreifen. Die Mannschaft ist aktuell verletzungsfrei, somit ergeben sich weitere Variationsmöglichkeiten für Sonntag, im Rahmen dessen der SV Meppen auch auf die stets hochmotivierte Rieke Dieckmann zurückgreifen kann. Diese war in der vergangenen Woche auf dem DFB-U20-Frauen-Lehrgang inklusive Leistungstest in der Sportschule in Kamen-Kaiserau und hat dort einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Davon überzeugen konnte sich Tommy Stroot persönlich, der zum selben Zeitpunkt an der Trainertagung der Zweitligavereine teilgenommen hat, im Rahmen dessen es gleichfalls einen regen Austausch mit den DFB-Trainern der U19-/U20-Juniorinnen/-Frauen und auch eine Einbindung in deren Praxiseinheiten zwecks der weiteren Fortbildung gab (ml).