C-Juniorinnen des SV Meppen gewinnen AOK-B-Juniorinnen-Niedersachsenpokal

Erfolgreiche Titelverteidigung im Barsinghäuser August-Wenzel-Stadion

Die C-Juniorinnen des SV Meppen haben im 7. Finale um den AOK-B-Juniorinnen- Niedersachsenpokal ihren Vorjahrestriumph erneuert und mit einem 2-1 Erfolg über die SG TSV Diemarden-Groß Schneen ihren Titel erfolgreich verteidigt.

Bereits mit dem Finaleinzug hatte sich das von Veronika Klöppel trainierte weibliche Nachwuchsteam des SV Meppen die Teilnahme an den norddeutschen B-Juniorinnen-Pokalmeisterschaften gesichert, welche am kommenden Samstag (04. Juni) ausgetragen werden. Unabhängig dessen war das Team in Barsinghausen jedoch aus auf eine erfolgreiche Titelverteidigung. Bereits in 2015 war den C- Mädchen des SV Meppen der Coup gelungen, den eigentlich für B-Juniorinnen-Teams ausgetragenen Wettbewerb zu gewinnen. Der Erfolg zog zudem eine Pokalprämie in Höhe von 500 € nach sich.

Die SVM-Juniorinnen waren insbesondere im ersten Abschnitt des Finales die spielbestimmende Mannschaft und setzten in der 8. Spielminute per Distanzschuss zum 1-0 durch Spielführerin Emma Richter das erste Ausrufezeichen. Beflügelt durch die Führung behielt der SVM die Initiative, versäumte es jedoch, dem Spiel vorentscheidende weitere Treffer folgen zu lassen. Etwas überraschend gelang der SG TSV Diemarden-Groß Schneen in der 22. Minute der Ausgleich durch Gesa Radtke, den – nach Zuspiel Lara-Marie Cordes - Emma Richter jedoch weitere zwölf Minuten später erneut zur Führung kontern konnte.

Veronika Klöppel (SV Meppen): „Meine Mannschaft hat gegen einen starken Gegner verdient gewonnen. Sie war in der ersten Halbzeit das überlegene Team, hat nach der Pause dann aber mehr Chancen des Gegners durch Standards zugelassen. Insgesamt haben die Mädchen eine geschlossene und kämpferisch starke Leistung geboten, nach der Pause aber etwas den Faden verloren.“

Mit der 2-1 Führung aus Sicht des SV Meppen ging es schließlich in die Pause, aus der die Mädchen jedoch nicht mehr ganz so agil zurückkamen. Diemarden-Groß Schneen kam fortan besser in die Partie, dem Team gelang es jedoch nicht, den SV Meppen entscheidend in Verlegenheit zu bringen. Es entwickelte sich eine offene Begegnung mit Chancen auf beiden Seiten, weitere Treffer sollten jedoch nicht mehr fallen, so dass der Titel erfolgreich verteidigt werden konnte.

Zum siegreichen Meppener Team gehörten mit Iris Stiekema, Emma Richter, Pascalle Pomper, Patrizia Janssen, Lara-Marie Cordes und Nikki Xiao Jun Klein noch sechs Spielerinnen, die bereits im Vorjahr mit einem 2:0-Erfolg über FJSG Bederkesa den Titel gewonnen hatten.

Im norddeutschen Pokalwettbewerb wird die Vorrunde bereits am Samstag, 4. Juni, um 16 Uhr ausgetragen. Der SV Meppen muss als Titelverteidiger beim Hamburger Vertreter SSV Rantzau antreten.

SV Meppen (CM) – SG TSV Diemarden-Groß Schneen 2:1 (2:1)

SV Meppen (CM): Emine Lenz, Pascalle Pomper, Inga Bergmann, Mara Winter (41. Jasmin Jabbes), Iris Stiekema (41. Nikki Xiao Jun Klein), Laura Voß, Pia Kortenjan, Emma Richter (C), Patrizia Janssen, Celina Kocks (41. Sarah Jabbes), Lara-Marie Cordes

Ersatzbank: Janine Robben
Trainerin: Veronika Klöppel
Tore: 1:0 (8.) Emma Richter, 1:1 (22.) Gesa Radtke, 2:1 (34.) Emma Richter

Die Pokalrunden der beiden Finalisten im Überblick:

Achtelfinale

SG TSV Diemarden-Groß Schneen – MF Göttingen 12:0 SV Meppen (CM) – Osnabrücker SC 7:1

Viertelfinale

PSV GW Hildesheim – SG TSV Diemarden-Groß Schneen 0:4 SV Meppen (CM) – JSG Ostfriesland 4:0

Halbfinale

SG TSV Diemarden-Groß Schneen – JFV Stade 7:0 SV Meppen (CM) – TSV Bemerode 4:0

Finale

SV Meppen (CM) – SG TSV Diemarden-Groß Schneen 2:1

Die bisherigen Siegerteams

2010 BV Cloppenburg 2011 SV Upen
2012 SV DJK Schlichthorst 2013 SV DJK Schlichthorst 2014 PSV GW Hildesheim 2015 SV Meppen (CM) 2016 SV Meppen (CM)