DFB-Pokal der Frauen - 2. Runde zeitgenau terminiert

Der DFB hat die 2. DFB-Pokalrunde der Frauen zeitgenau terminiert. Die Fußballerinnen des SV Meppen treffen somit am Sonntag, 09. September 2018 um 14 Uhr auf den 1.FFC Turbine Potsdam.

Mit Turbine Potsdam gastiert eines der erfolgreichsten Teams im deutschen und europäischen Frauenfußball in der Hänsch-Arena. Zwei Europapokalsiege, sechs gesamtdeutsche Meisterschaften, sechs DDR-Meisterschaften und drei gesamtdeutsche Pokalsiege zeichnen den Verein aus der brandenburgischen Landeshauptstadt bis dato aus.

„Ein Hammerlos“, hatte sich Meppens Trainer unmittelbar nach der Auslosung entlocken lassen, der sein Team nunmehr auf eine ganz besondere Herausforderung vorbereiten muss.

Nach dem FC Bayern München im vergangenen Dezember erwartet der SV Meppen somit erneut ein Top-Team der Allianz-Frauen-Bundesliga in der heimischen Hänsch-Arena. Knapp 2.400 Besucher hatte die Achtelfinalbegegnung am 1. Adventssonntag 2018 verfolgt.

Während die SVM-Frauen zum Austragungszeitpunkt bereits drei Pflichtspiele - 1x DFB-Pokal in Bocholt, 2x Ligabetrieb gegen den 1. FC Köln und den FF USV Jena - absolviert haben, starten die „Torbinen“ erst mit diesem Spiel gegen den SV Meppen ihre Pflichtspielsaison.

Die Allianz-Frauen-Bundesliga startet erst am Wochenende 15./16. September. Für Potsdam geht es dann zur TSG Hoffenheim. Die erste Pokalrunde wurde zudem ohne die Bundesligisten ausgetragen. „Nur ein kleiner Vorteil“, weiß auch Meppens Sportliche Leiterin Maria Reisinger. „Wir sind vielleicht etwas eingespielter, Potsdam bringt jedoch unwahrscheinlich viel Qualität mit, da werden wir uns richtig strecken müssen.“
Womöglich auch im Kader der Gäste wird dann Rieke Dieckmann stehen. Die 22-Jährige absolvierte zwischen 2012 und 2016 86 Pflichtspiele für den SV Meppen, wechselte anschließend zu Bayer 04 Leverkusen. Über den MSV Duisburg ging es in diesem Sommer schließlich nach Potsdam. (ml)