DFB-Pokal der Frauen ­ Bereits 400 Tickets verkauft

Gruppentickets auch online erhältlich

Gut eine Woche nach Verkaufsstart hat der SV Meppen bereits 400 Eintrittskarten für das DFB-Pokal-Achtelfinale der Frauen gegen den FC Bayern München verkaufen können. Die Verantwortlichen hoffen auf einen weiterhin regen Vorverkauf und sprechen mit Unterstützung des Kreisfußballverbandes insbesondere auch die emsländischen Vereine an. 2012 besuchten 1.620 Zuschauer die DFB-Pokal-Achtelfinalbegegnung zwischen den SVM-Frauen und dem FC Bayern. Dieser Wert soll zum jetzigen Spiel noch einmal deutlich überboten werden.

„Das war Werbung für den Frauenfußball“, hieß es am 19. November 2012 im Einleitungssatz des Spielberichtes der Emslandsportredaktion der Meppener Tagespost zum tags zuvor ausgetragenen DFB-Pokal-Achtelfinalspiel zwischen den Frauen des SV Meppen und dem FC Bayern München. Obwohl die SVM-Frauen dem damaligen wie heutigen Favoriten mit 0-4 unterlegen waren, sahen die 1.620 anwesenden Zuschauer einen aufopferungsvollen Kampf des Meppener Teams. „Das Zweikampfverhalten war vorbildlich, die Laufbereitschaft enorm, spielerisch jedoch waren die Bayern uns überlegen. Aber wir kamen zu Möglichkeiten und ein eigener Treffer wäre durchaus im Rahmen des möglichen gewesen“, erinnert sich Maria Reisinger gerne an 2012 zurück.

Einen großen Kampf will das Team dem FC Bayern auch diesmal bieten. Wenn die Begegnung am Sonntag, 03. Dezember um 13 Uhr angepfiffen wird, hofft die SVM-Mannschaft dabei erneut auf eine großartige Unterstützung von den Zuschauerrängen. Erstmals greift der SVM bei einem Frauenspiel daher auf den bei den 3.Liga-Herren bereits bekannten Online-Ticketvertrieb zurück. Einzelkarten im Steh- und Sitzplatzbereich können zum Preis von 3,00 € bzw. 6,00 € für Vollzahler unter https://tickets-svmeppen.reservix.de/events erworben werden. Für Gruppen ab 10 Personen hält der SVM ein ebenfalls attraktives Angebot bereit, die Sitzplatzkarte kostet in diesem Fall lediglich 3,00 €. Auch Gruppen können ihre Tickets über die SVM-Homepage online bestellen.

Mit Unterstützung des Kreisfußballverbandes Emsland werden aktuell auch die emsländischen Fußballvereine über dieses attraktive Gruppenangebot informiert. Bereits im Rahmen der letztwöchigen Kaminabende in den Bereichen Emsland Nord, Mitte und Süd überbrachte der Kreisfußballverbandsvorsitzende Hubert Börger den Anwesenden die entsprechenden Informationen und Bestellformulare. Diese gehen den Vereinen aktuell auch noch einmal über das NFV-Postfach zu. „Es ist eine tolle Möglichkeit, viele aktuelle und ehemalige Nationalspielerinnen einmal live vor Ort zu erleben“, ist sich Reisinger sicher, dass es gerade auch für den weiblichen Fußballnachwuchs interessant ist, die Begegnung zu besuchen. (ml)