DFB-Pokal der Frauen - SV Meppen startet Vorverkauf

Bundesligist Turbine Potsdam zu Gast in der Hänsch-Arena


Nach zwei absolvierten Spieltagen in der 2. Frauen-Bundesliga steht für die Frauen des SV Meppen kommenden Sonntag, 09. September, die nächste Runde im DFB-Pokalwettbewerb an. Der SV Meppen wird sich dann gegen niemand geringeren als den sechsfachen gesamtdeutschen Meister und zweifachen Europapokalsieger 1.FFC Turbine Potsdam messen müssen. Mit dem heutigen Tag startet der Verein den (Online-) Vorverkauf für dieses besondere Spiel.

Zu den sechs gesamtdeutschen Meisterschaften und den zwei Europapokalerfolgen gesellen sich noch sechs DDR-Meisterschaften und drei DFB-Pokalsiege. Der SV Meppen erwartet also ein auf deutscher und europäischer Bühne agierendes Spitzenteam. „Ein besonderes Spiel und eine ebenso besondere Herausforderung", weiß daher auch Meppens Sportliche Leiterin Maria Reisinger.

Es ist nicht das erste Mal, dass Meppen im DFB-Pokal auf Spitzenteams der Allianz-Frauen-Bundesliga trifft. Die Mannschaft hat in den letzten acht Jahren gleich fünfmal das Achtelfinale erreicht. SV Werder Bremen, FF USV Jena oder FC Bayern München (im Dezember 2018 vor gut 2.400 Besuchern) hießen die Gegner. Der Vergleich mit Turbine Potsdam erfolgt erstmalig und macht das Spiel aufgrund der sportlichen Erfolge der Gäste nochmal umso interessanter.

Für die Anhänger beider Vereine und generell Fußballinteressierte startete der SV Meppen mit sofortiger Wirkung den Vorverkauf für dieses Spiel. Die Tickets im Preisfenster von 3,00 (Vollzahler Stehplatz) bis 6,00 € (Vollzahler Sitzplatz) können online über den SVM-Ticketshop sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen (das Vorverkaufsstellennetz ist auf www.svmeppen.de einsehbar) und natürlich in der SVM-Geschäftsstelle erworben werden.