Ein Aufstiegsheld kehrt zurück

Mirco Born ist zurück beim SV Meppen. Er wurde von

Co-Trainer Mario Neumann, Cheftrainer Christian Neidhart und Sportvorstand Heiner Beckmann (von links) herzlich begrüßt.

Mirco Born unterschreibt beim SV Meppen

Es ist perfekt: Mirco Born gehört wieder zur Drittliga-Mannschaft des SV Meppen. Der 23-jährige Flügelflitzer wird zunächst für ein Jahr vom Zweitligisten SV Sandhausen ausgeliehen. Dorthin war der gebürtige Harener im letzten Sommer gewechselt. Bereits bei einem Testspiel für Sandhausen zog sich Born einen Kreuzbandriss zu und fiel für Monate aus.

Von 2015 bis 2017 war der Torjäger bereits beim SVM unter Vertrag. Mit 11 Toren und 23 Vorlagen war Mirco Born einer der Garanten für den Aufstieg der Meppener in den Profifußball. Bei den Fans genießt der Stürmer immer noch Kultstatus. Er wurde in seiner Zeit in Meppen als einer der Aufstiegshelden gefeiert. „Mirco war immer ein Wunschkandidat für uns“, sagt Sportvorstand Heiner Beckmann. „Es ist großartig, dass wir diesen begehrten Spieler wieder in unseren Reihen haben.“

„Wir freuen uns, dass Mirco auf sein Herz gehört hat, und wieder für unser Team auf Torejagd gehen will“, sagt SVM-Cheftrainer Christian Neidhart. Mirco Born hatte selbst mehrfach geäußert, dass er sehr gern zu „seiner alten Liebe SV Meppen“ zurückkehren wolle. Das Trainerteam ist überzeugt, dass Born schnell wieder die nötige Spielpraxis gewinnen wird. „Wir wissen, wie ehrgeizig Mirco ist. Außerdem kennt er einen Großteil der Mannschaft“, so Neidhart. „Bei uns geben wir ihm die Möglichkeit, wieder auf das spielerische Niveau zu kommen, dass ihn in der Aufstiegssaison ausgezeichnet hat.“ Im gewohnten Meppener Umfeld soll der 23-Jährige schnell zur alten Stärke zurückfinden, und damit eine wichtige Stütze für die kommende Drittliga-Saison des SV Meppen werden.