„Großartige Fans!“

Foto: Thomas Kemper 

Vor 21.382 Zuschauern unterlag die Mannschaft von SVM-Trainer Christian Neidhart am Samstag auf dem Betzenberg mit 2:4 (2:4) gegen den 1. FC Kaiserslautern.Mehr als 2000 mitgereiste emsländische Fans sorgten zum Saisonfinale für eine sensationelle Stimmung im Fritz-Walter-Stadion. Trotz Niederlage: Ein Fußballfest!

Die roten Teufel vom Betzenberg begannen mit druckvollem Spiel. Die frühe Führung der Pfälzer fiel bereits in der 8. Minute durch Christian Kühlwetter. Die Anfangsphase des Spiels war rasant und hoch unterhaltsam. SVM-Torjäger Nick Proschwitz glich nahezu postwendend per Kopfball aus (11.). Durch individuelle Fehler brachte der SV Meppen den FCK immer wieder zu guten Torgelegenheiten. Die Folge: Kühlwetter (16.) und Christoph Hemlein (23.) sorgten schnell für die 3:1-Führung der Gastgeber.

Der SVM hielt aber weiter dagegen. Marcus Piossek hatte Pech, als er den Ball nur an den Pfosten schlenzte (19.). Die Fans beider Clubs feierten ihre Teams – ein grandioser Saisonabschluss. Die Roten Teufel zeigten sich in Spiellaune: Carlo Sickinger war mit dem Kopf zur Stelle (34.). Für den SVM erzielte Steffen Puttkammer sehenswert den Anschlusstreffer zum 4:2. So ging es in die Halbzeit.

Beide Teams nahmen nach dem Wechsel Tempo raus. In der 67. Minute wurde es für die Mannschaft von SVM-Cheftrainer Christian Neidhart wieder gefährlich: Ein Kopfball von FCK-Spieler Sickinger ging knapp am Kasten von Erik Domaschke vorbei. Hassan Amin hatte für den SVM ebenfalls eine gute Gelegenheit – sein gut getretener Ball flog nur knapp über die Latte (70.).

Die 2000 mitgereisten Meppener Fans feierten ihre Mannschaft trotz der Niederlage für eine tolle Saison und den verdienten Klassenerhalt.

SVM-Trainer Christian Neidhart in der anschließenden Pressekonferenz: „Wir haben in der ersten Hälfte haarsträubende Fehler gemacht, die bestraft wurden. In der Zweiten hat Lautern einen Gang runtergeschaltet. Am Ende ist das Ergebnis verdient. Wir stehen am Ende dieser spannenden Saison über dem Strich – das macht uns überglücklich. An so einem Tag sollen aber auch unsere Fans eine besondere Plattform bekommen. Wie die 2000 Emsländer uns hier auf dem Betzenberg – aber auch über die gesamte Saison unterstützt haben – das sorgte bei uns für Gänsehautmomente pur! Ein Riesenkompliment!“

Für das Team des SV Meppen gilt es jetzt die Kräfte zu bündeln. Denn am kommenden Mittwoch (19 Uhr) soll mit einem Pokalsieg gegen den Regionalligisten Drochtersen/Assel der Einzug in die erste Hauptrunde des DFB-Pokals gefeiert werden. Es wäre die Krönung der erfolgreichen Saison für den SVM.

Von: Thomas Kemper