Mit 2000 Fans auf den Betzenberg

Zum Abschluss nochmal ein Highlight: Am Samstag (18. Mai, 13:30 Uhr) spielt der SV Meppen auf dem legendären Betzenberg gegen den 1. FC Kaiserslautern. Mehr als 2000 emsländische Fans werden das Team von Trainer Christian Neidhart am letzten Spieltag der Saison begleiten.

Das Mit einer knappen Niederlage hat sich der SV Meppen am vergangenen Samstag (11.05.) von seinem Heimpublikum verabschiedet. Die Mannschaft von Trainer Christian Neidhart verlor gegen Carl Zeiss Jena mit 0:1. Vor dem letzten Spiel der Saison steht der SVM auf dem gesicherten Tabellenplatz 12 (47 Punkte).

Am letzten Spieltag kassierte der 1. FC Kaiserslautern auswärts die 13. Saisonniederlage gegen die Würzburger Kickers (2:0). Die Roten Teufel stehen mit 48 Zählern am letzten Spieltag ebenfalls im sicheren Tabellenmittelfeld (Platz 9). Lediglich ein Zähler trennt die beiden Teams aktuell.

Beim SV Meppen steht hinter den Einsätzen von Stammkeeper Erik Domaschke (hatte sich beim Aufwärmen gegen Jena leicht verletzt) und Marius Kleinsorge (Probleme mit der Achillessehne) bisher noch ein Fragezeichen. Thilo Leugers (Risswunde Knie), Markus Ballmert (Verletzung am Sprunggelenk) und Julian von Haacke (Reha nach Syndesmosebandriss) fallen definitiv aus.

Zudem ist Offensivmann Luka Tankulic aufgrund seiner fünften Gelben Karte gesperrt. Marco Komenda und Hassan Amin sind am Donnerstag wieder in das Training eingestiegen. „Mit Sicht auf das wichtige Pokalspiel am kommenden Mittwoch in Drochtersen müssen wir genau abwägen, wie wir auf dem Betzenberg auflaufen“, so SVM-Cheftrainer Christian Neidhart.

Im Fritz-Walter-Stadion wird eine großartige Stimmung erwartet. Rund 2000 SVM-Anhänger machen sich auf den Weg zum Betzenberg – allein 768 davon mit einem Sonderzug. SVM-Trainer Christian Neidhart freut sich über die sensationelle Unterstützung: „Wir sind alle froh, dass wir den Ligaverbleib geschafft haben und so ohne Zittern nach Lautern fahren können. Das war das wichtigste Ziel. Kaiserslautern wird vor heimischem Publikum nochmal richtig Gas geben. Ich freue mich auf eine fantastische Atmosphäre im legendären Fritz-Walter-Stadion. Auch wir wollen den über 2000 mitreisenden emsländischen Fans einen schönen Saisonabschluss bieten.“

Von: Thomas Kemper