Moderne Heizzentrale für Rasenheizung installiert

Foto: Thomas Kemper

Am heutigen Montag wurde in der Hänsch-Arena des SV Meppen die Heizkraftanlage für die Rasenheizung geliefert und von Mitarbeitern der Hotmobil Deutschland GmbH aus dem baden-württembergischen Gottmadingen angeschlossen. Der SV Meppen hat die Heizzentrale für die Wintermonate gemietet. Die HOTMOBIL Deutschland GmbH zählt zu den Marktführern in der Vermietung mobiler Heiz-, Kälte- und Dampfzentralen in Europa.

Zur Erfüllung der Auflagen des DFB für die 3. Liga wurde vor der Saison in der Hänsch-Arena eine Rasenheizung installiert, die Spiele auch bei winterlichen Verhältnissen möglich macht. Rohre mit einer Gesamtlänge von 28 Kilometern wurden dazu unter dem Spielfeld verlegt. Bei Bedarf werden diese nun mit einem Gemisch aus Frostschutzmittel und Wasser befüllt. Für die nötige Wärme des Gemisches sorgt nun die heute installierte Anlage. Befeuert wird das Heizsystem mit Heizöl aus einem 7.000 Liter fassenden Tank. Der Boden wird bei Frost oder Schneefall so maximal bis auf drei bis vier Grad erwärmt, um die Rasenwurzeln nicht zu schädigen.

Von: Thomas Kemper