Niederländisches Trio für SVM-Frauen

Fotos: 1 Roger Müller, Chareta Okken und Maria Reisinger

Foto: 2 Roger Müller, Celine Agema, Marieke de Boer und Maria Reisinger

Foto: 3 Roger Müller, Cagla Korkmas und Maria Reisinger


Nach der Vorstellung von Cagla Korkmaz freuen sich die Verantwortlichen des SV Meppen nun gleich drei weitere externe Neuzugänge präsentieren zu dürfen. Chareta Okken, Marieke de Boer und Celine Agema gaben jüngst ihre Zusagen für ihre erste Spielzeit bei den SVM-Frauen.

Das Trio wechselt aus den Niederlanden in die emsländische Kreisstadt. Marieke de Boer kommt vom C.V.V. Oranje Nassau (Groningen) zum SVM. Die 25-Jährige hat bereits zum Ende der vergangenen Spielzeit bei den Frauen trainiert und stand im Mai beim Testspiel gegen Twente Enschede auf dem Platz. „Da konnte Marieke sich bereits empfehlen“, so Meppens Sportliche Leiterin Maria Reisinger, die bei der ehemaligen U-Nationalspielerin großes Potenzial sieht und um ihre Zielstrebigkeit weiß.

Neben de Boer werden künftig auch Céline Agema und Chareta Okken das Meppener Trikot tragen. Die 21-Jährige Agema war bisher für das Nachwuchsteam des SC Heerenveen aktiv und führte dieses als Spielführerin an. Sie soll in der Innenverteidigung die Lücke schließen, die durch das Karriereende von Sarah Meiners entstanden ist.

Chareta Okken’s Heimat war bisher die „Voetbalvereniging Heerenveense Boys“. Die Torfrau soll den Abgang von Jessica Bos kompensieren und schließt somit den frei gewordenen Platz zwischen den Pfosten

Alle drei sehen den Wechsel als nochmalige Herausforderung und freuen sich auf die Atmosphäre in Meppen sowie den Spielbetrieb in Deutschlands zweithöchster Frauenspielklasse. Zufrieden zeigen sich auch Maria Reisinger und Meppens Cheftrainer Roger Müller, die nun auch in der neuen Spielzeit auf einen breiten Kader aufbauen können, aber auch die Notwendigkeit dessen im Sinne eines gesunden Konkurrenzkampfes und den sportlichen Herausforderungen betonen. (ml)