SVM-Frauen mit krassem Auftaktprogramm

Während die Regionalligaspieler des SVM seit Wochen in der Vorbereitung sind und schon einige Testspiele auf dem Buckel haben, beginnt für das Team von Tommy Stroot heute die Vorbereitung auf die neue Saison in der 2. Bundesliga der Frauen. Und gerade in diesem Jahr, muss am Ende der Vorbereitungszeit das Team direkt funktionieren, denn das Auftaktprogramm hat es gleich richtig in sich. Am 1. Spieltag muss der SVM nach Duisburg reisen. Dort wartet der Bundesligaabsteiger MSV Duisburg. Gleich ein Hammer zum Auftakt. Das erste Heimspiel in der Hänsch-Arena ist gegen Holstein Kiel. Die Kielerinnen retteten sich in der Relegation und dürfen weiterhin in der 2. Bundesliga mit kicken. Im dritten Spiel dann wieder ein Klopper. Auswärts beim Herforder SV, ebenfalls Absteiger aus der 1. Bundesliga. Das krasse Auftaktprogramm macht dann der amtierende Champion der 2. Bundesliga dick. Der 1 FC Lübars spielte eine tolle Saison, aber kurz vor Ende der Serie zog der Verein zurück und reichte keine Unterlagen ein, um in der kommenden Saison in der ersten Liga spielen zu können. Ein großer Sponsor war abgesprungen. Im DFB-Pokal muss das Stroot-Team beim Regionalligameister und Zweitligaaufsteiger Blau-Weiß Hohen Neuendorf ran. Auch keine einfache Aufgabe. Die Sportliche Leiterin Maria Reisinger fasst dann auch kurz und knapp den Auftakt zusammen: „Wir müssen gleich hellwach und topfit sein“.
Team der Frauen I. Mannschaft