SVM-Frauen laden zum Spitzenspiel

Der Spielfluss der 2. Frauen-Bundesliga wurde zuletzt durch den Länderpokal der U18-Frauen und dem letztwöchigen Spieltag der Frauen-Nationalteams unterbrochen. Am jetzigen Sonntag geht es für das SVM-Team jedoch zurück in den Ligaalltag und hier steht der Mannschaft gleich eine besondere Aufgabe bevor: Mit dem 1.FC Saarbrücken gastiert der Tabellenführer in der Hänsch-Arena.
Nach der knappen Auftaktniederlage gegen Köln legte die Müller-Elf zuletzt eine beeindruckende Serie von drei Siegen und 13-0 Toren in drei Spielen hin. Meppen rangiert damit vor diesem Spieltag auf Tabellenrang 3 und weist lediglich einen Punkt Rückstand auf den Tabellenführer aus Saarbrücken auf. Diese hielten sich an den ersten drei Spieltagen gegen Cloppenburg, Wetzlar und Hoffenheim II schadlos, konnten dann aber am letzten Spieltag beim 1-1 gegen Gütersloh erstmals nicht die volle Ausbeute von drei Punkten einfahren.
Legt man die Statistik der ersten vier Spieltage zu Grunde, dürfen sich die Zuschauer auf ein interessantes Fußballspiel freuen, denn es treffen zwei offensivstarke Mannschaften aufeinander. Mit einer positiven Tordifferenz von 12 (Meppen) bzw. 9 Treffern (Saarbrücken) nehmen beide Mannschaften den momentanen Spitzenwert in der Liga ein.
Saarbrücken reist dem eigenen Bekunden nach zwar mit einzelnen Ausfällen, jedoch ohne Furcht nach Meppen. So soll es auch sein. Fürchten wird sich auch das SVM-Team nicht und seinerseits mit dem Ehrgeiz eines weiteren Heimerfolges in die Begegnung gehen. (ml)