SVM-Frauen überzeugen auch gegen Jena

Zweites Rückrundenspiel, zweiter Sieg! Die Fußballerinnen des SV Meppen haben den nächsten Drei-Punkte-Erfolg eingefahren und am Sonntag auch einen starken Gegner aus Jena mit 3-2 Toren bezwingen können.

Die Anfangsphase des Spiels verlief nach Maß. Mit viel Druck eröffnete Meppen die Begegnung, um möglichst frühzeigt die Weichen auf Sieg zu stellen. Der Matchplan schien von Erfolg gekrönt, als Jasmin Jabbes nach einem Eckball in Minute 10. die frühe Führung erzielte und Elisa Senß nur drei Minuten später auf 2-0 erhöhen konnte. Meppen hatte die Begegnung auch in der Folgezeit fest in seiner Hand, sah sich gleichzeitig aber auch einem Gegner gegenüber, der nie aufsteckte und sich auch durch den Rückstand nicht aus der Ruhe bringen ließ. Ein dritter, durchaus möglicher Meppener Treffer hätte für eine Vorentscheidung sorgen können, doch Jenas Torfrau Sarah Hornschuch war beim Schuss von Maike Berentzen nach gut dreißig Minuten auf der Hut.

Plötzlicher der Anschluss durch Lisa Kreil, die nach Flanke von der rechten Außenbahn per Kopfball zum 1-2 vollenden konnte. Jena bekam nun mehr Zugriff auf das Spiel und wusste bereits fünf Minuten später mit ihrer zweiten klaren Torchance auszugleichen. Die Zuschauer sahen bis dahin ein sehr gutes Zweitligaspiel, welches in der zweiten Hälfte spielerisch etwas an Glanz verlor, jedoch zu jedem Zeitpunkt an Spannung behielt. Ein weiterer Treffer lag in der Luft und sollte womöglich spielentscheidend sein. Ein Handelfmeter brachte schließlich die Entscheidung zu Gunsten der SVM-Frauen. Jalila Dalaf verwandelte platziert im rechten oberen Toreck. Jena mühte sich noch einmal um den Ausgleich, die Müller-Elf verteidigte - wie bereits am vergangenen Sonntag beim 2-1 in Köln - jedoch geschickt und sicherte sich damit die nächsten drei Punkte.