SVM gewinnt 8:2 gegen die Bundeswehr

Vor nur rund 100 Zuschauern gewann der Dittligist in der Hemsener „Schone & Bruns-Arena“ fast standesgemäß mit 8:2 Toren gegen die Nationalmannschaft der Bundeswehr. Etwas ungewohnt für die Blau-Weißen war die Tatsache, dass vor dem Spiel die Nationalhymne gespielt wurde. Sicherlich waren auch aufgrund des schlechten Wetters kaum Zuschauer nach Hemsen gekommen. Auf dem nicht leicht zu spielenden Boden führte der SVM bereits zur Halbzeit mit 5:1.

Torschützen: Kremer (1:0), Heerkes (2:0), Ballmert (3:0 und 4:0)
Stahl-BW (4:1) und wiederum Kremer zum 5:1

In der 2. Halbzeit erzielten folgende Spieler die Tore:

Gnerlich (6:1), Hyseni (7:1), Wagner (8:1) und Schaaf-BW (8:2)

Folgende Spieler hatte Christian Neidhart, der doch vom DFB-
Lehrgang gekommen war, mit nach Hemsen genommen:

Startelf:

Gies(1), Jesgarzewski (3), Heerkes (4), Vidovic (5), Demaj (14),
Ballmert (15), Kremer (17), Hyseni (18), Nuxoll (19), Posipal (25),
Vrzogic (27),

Auswechselspieler:

Demaj (32), Gnerlich (2), Geiger (6), Leugers (8), Granatowski (9),
Robben (21), Gebers (31), Püschel (36), Senninger (37)