SVM holt Marius Kleinsorge vom SV Wehen Wiesbaden

Den Verantwortlichen vom SV Meppen ist der nächste Coup auf dem Transfermarkt gelungen. Der 20-jährige Offensivspieler Marius Kleinsorge kommt vom Drittligisten SV Wehen Wiesbaden an die Ems. Er erhält einen Zweijahresvertrag.

"Marius kann im offensiven Bereich alles spielen", sagt SVM-Coach Christian Neidhart. Nach Angaben von Kleinsorge, kommt er am Liebsten über die Außen. "Marius hat in seinen jungen Jahren schon bewiesen, dass er in der Regionalliga eine Rolle spielen kann", berichtet Neidhart. Eingefleischte SVM-Fans werden sich an Kleinsorge erinnern, denn bereits als 17-Jähriger schoss er 10 Tore für den Ligakonkurrenten vom SV Meppen, dem Goslarer SC. Wehen Wiesbaden wurde so auf Kleinsorge aufmerksam und sicherte sich die Dienste des jungen Spielers, der in Goslar geboren wurde. 

In seinem ersten Spiel für den SVWW erzielte er gegen den BVB II sein erstes Drittligator (1:0 in der Nachspielzeit). Insgesamt kam der 1,70m große "quirlige" (Neidhart) Kleinsorge aber nur 5 Mal in der 3. Liga zum Einsatz. Für die 2. Mannschaft machte er in 18 Spielen zwei Tore und war an 5 Buden als Vorlagengeber beteiligt.

"Mit Marius bekommen wir einen weiteren, sehr talentierten Kicker, der in dem Alter schon über Erfahrung verfügt", freut sich Heiner Beckmann, Vorstandsmitglied des SVM. Kleinsorge befindet sich derzeit in Meppen, um sich Wohnungen anzugucken.