SVM testet am Freitag gegen SV Werder U23

Nach dem hektischen und nervenaufreibenden Spiel in Havelse, das für unsere Kicker mit einem Punktgewinn (2:2) endete, haben sich im Umfeld der Mannschaft die Nerven wieder beruhigt.

„Dass der Schiedsrichter das Kopfballtor von Vido (Anm.: Jovan Vidovic) nicht gibt, kann ich auch heute noch nicht nachvollziehen. Aber was sollen wir lange lamentieren, es geht einfach weiter und es gibt sicherlich die positive Erkenntnis, dass die Jungs sich davon nicht haben unterkriegen lassen und sich mit dem 2:2-Ausgleich fast in der letzten Minute selbst noch belohnt haben“, sagt Trainer Christian Neidhart, der den zwei verlorenen Punkten nicht nachtrauert, sondern den Fokus direkt auf das nächste Spiel (16.10. in Norderstedt) richtet.

Das spielfreie Wochenende nutzt der SV Meppen zu einem Freundschaftsspiel. Im Hans-Jürgen Beil Stadion in Ahlhorn trifft der SVM auf den Drittligisten SV Werder Bremen U23. Der Anstoß erfolgt um 16 Uhr.

„Für uns ist das eine gute Gelegenheit den Jungs, die in letzter Zeit nicht so häufig zum Einsatz gekommen sind, eine Möglichkeit zu geben, weitere Spielpraxis zu sammeln“, so Neidhart, der aber auch darauf verweist, dass die längere Pause auch zur rechten Zeit kommt, da einige Spieler „mit Wehwehchen das Tempo ein wenig runterfahren und sich auskurieren können“. So zum Beispiel Martin Wagner, der beim Spiel bei Havelse nach einem Pressschlag raus musste, aber wohl nicht schwerwiegender verletzt ist.

Eine schöne Sache in der zweiwöchigen Länderspielpause!