SV Meppen gegen Bundesligisten SV Werder Bremen

Das aktuelle Bundesliga-Team von Werder Bremen. Es fehlen: Davy Klaassen, Claudio Pizarro, Stefanos Kapino, Ludwig Augustinsson, Yuya Osako, Michael Zetterer, Dr. Phillip Heitmann (Mannschaftsarzt)

Freundschaftsspiel am 8. September in Cloppenburg

1860, Lautern, Hansa und Co: Die stärkste 3. Liga aller Zeiten macht ihrem Namen nach nur wenigen Spieltagen alle Ehre. Die Euphorie ist auch im Emsland enorm. Nun kann der SV Meppen ein weiteres Highlight ankündigen: Am Samstag (8. September) trifft das Drittligateam in einem Freundschaftsspiel auf den Bundesligisten SV Werder Bremen. Anstoß der Partie im pk-sportpark Cloppenburg wird um 15 Uhr sein. „Wir sind sehr glücklich, dass wir in Kooperation mit der Hamburger Agentur onside sports, diesen fußballerischen Leckerbissen realisieren können“, freut sich SVM Co-Trainer Mario Neumann.

Fußball-Erstligist Werder Bremen hat kräftig investiert und möchte zurück zu alter Stärke. Das Ziel: ein einstelliger Tabellenplatz. Aber: Wer für Rekordeinkauf Davy Klaassen 13,5 Millionen Euro ausgibt, um einen niederländischen Nationalspieler vom FC Everton zu verpflichten; wer Verträge mit dem schwedischen WM-Verteidiger Ludwig Augustinsson und dem tschechischen Spitzentorwart Jiri Pavlenka verlängert; wer Bundesligastürmer wie Yuya Osako (1. FC Köln) und Martin Harnik (Hannover 96) lockt und zusätzlich den bald 40-jährigen Claudio Pizarro zurückholt, der kann nicht mehr tiefstapeln. Pizarro ist in Bremen eine Ikone. Bislang erzielte der Südamerikaner in 271 Pflichtspielen 144 Treffer für die Hanseaten. Mit 104 Bundesliga-Toren ist er zudem Werders Rekordschütze.

Wann es Karten für dieses attraktive Spiel in Cloppenburg gibt, wird der SV Meppen in Kürze veröffentlichen.

Von: Thomas Kemper