SV Meppen heiß auf erstes Pflichtspiel

Mit voller Konzentration in die neue Saison: Martin Wagner ist auch in dieser Saison Kapitän des SV Meppen. (Foto: PicturePower/Scholz)

Der SV Meppen freut sich auf den lang ersehnten Start in die neue Drittliga-Saison. Am Montag (30. Juli) läuft das Team um 19 Uhr im Lotter Frimo Stadion zum ersten Punktspiel der Saison auf. Bei hochsommerlichen Temperaturen kommt es gleich zu einem heißen Derby.

Nach einer langen und sehr intensiven Vorbereitungsphase wird es nun ernst. „Ich bin mit den Testspielen sehr zufrieden. Wir haben gegen sehr gute Gegner positive Ergebnisse erzielen können“, sagt Cheftrainer Christian Neidhart. „Jetzt gilt es, die ersten drei Punkte nach Meppen zu holen. Einen Schlag ins Kontor gab es allerdings noch am Freitag: Außenverteidiger Fabian Senninger zog sich im Training am Tag zuvor einen Kreuzbandriss zu und wird länger ausfallen. „Diese Nachricht schmerzt uns sehr“, sagt Neidhart. Neben Marcel Gebers (Hüftverletzung) fällt damit ein zweiter Stammspieler aus. Christian Neidhart und sein Co-Trainer Mario Neumann gehen aber dennoch sehr guten Mutes in die Partie gegen Lotte.

Gut aufgestellter Kader

Mit Janik Jesgarzewski und Markus Ballmert stehen dem Trainerteam starke Alternativen auf den Verteidigerpositionen zur Verfügung. „Wir können das aus dem Kader auffangen, weil alle Positionen doppelt besetzt sind“, betont Co-Trainer Mario Neumann. Christian Neidhart ergänzt: „Wir haben bei der Kaderplanung viel Wert daraufgelegt, dass die Spieler vielseitig einsetzbar sind.“ Da alle anderen Spieler fit sind, kann der Meppener Coach aus dem Vollen schöpfen.

Starke Unterstützung der Fans

Mehr als 2.500 Meppener Fans werden sich am Montag auf den Weg nach Lotte machen, um ihr Team anzufeuern. „Schon in der vergangenen Saison waren unsere Fans gerade auch auswärts eine wichtige Unterstützung für uns“, sagt Christian Neidhart. Das einige Ultras prinzipiell die Montagspiele boykottieren wollen, findet der Trainer schade, kann es aber zum Teil nachvollziehen. „Das wir unser erstes Montagsspiel im nahen Lotte spielen und nicht in München ist erstmal nur positiv zu sehen“, so Co-Trainer Mario Neumann. „Wir freuen uns über jeden Fan, der uns begleitet!“

Viele Neue in Lotte

Mit den Sportfreunden Lotte wartet ein Team auf den SVM, das sich auf vielen Positionen neu aufgestellt hat. „Es wurden interessante und hungrige Spieler geholt“, weiß Christian Neidhart, der in Lotte eine gute Defensive erwartet. In jedem Fall freuen sich Spieler, Trainer und Fans bei hochsommerlichen Temperaturen auf ein intensives erstes Saisonspiel.

Von: Thomas Kemper