SV Meppen im türkischen Belek angekommen

Foto: Martin Behlmann

SV Meppen im türkischen Belek angekommen –

Erste Trainingseinheit bereits am Abend

Heute Morgen um zwei Uhr früh machten sich Mannschaft, Trainer - und Betreuerteam auf den Weg in das türkische Belek. Per Bus ging es zum Flughafen Düsseldorf. Von dort startetet der Flieger an die türkische Küste. Vom 13. Bis zum 20. Januar bereitet sich das Drittligateam im Trainingslager auf die Rückrunde vor.

Gegen 14.30 Uhr Ortszeit (12:30 MEZ Deutschland)) traf das Team im Mannschaftshotel „Pavillion Ayscha“ an der türkischen Riviera ein. Bei 13 Grad und Sonnenschein wurde der Tross des SVM begrüßt. Nach einer Erholungspause stand ab 18 Uhr bereits die erste Trainingseinheit für die 28 mitgereisten Spieler auf dem Programm. Die Trainingsplätze liegen etwa 8 Kilometer vom Hotel entfernt und präsentierten sich in einem hervorragenden Zustand.

„Wir wussten, dass wir hier sehr gute Bedingungen antreffen werden. Der Rasen ist in einem Topzustand – perfekt für unser Trainingsprogramm“, so Co-Trainer Mario Neumann. Etwas über eine Stunde trainierte das Team vor allem Läuferisch mit und ohne Ball. „Es ging erst einmal darum, nach der langen Anreise die Müdigkeit aus den Knochen zu bekommen“, erklärte Cheftrainer Christian Neidhart.

Morgen geht es dann in Belek mit weiteren Trainingseinheiten weiter, von denen wir hier und in den sozialen Medien in Wort und Bild berichten werden.

Von: Thomas Kemper