SV Meppen und Union Meppen starten Kooperation

Freuen sich auf die zukünftige Kooperation der beiden Vereine: (von links) Heiner Beckmann (Sportvorstand SVMeppen), Heinz Speet (Vorstand Frauenabteilung SVMeppen), Maria Reisinger (Sportliche Leitung Frauenteam SVMeppen), Jürgen Wulf (Geschäftsführer Union Meppen), Karl-Heinz Tallen (Vorsitzender Union Meppen) und Dieter Barlage (Vorstand JLZ Emsland)

Der SV Meppen und der SV Union Meppen beginnen zur kommenden Saison eine Kooperation, die sich auf die Nutzung des neuen Stadiongeländes an der Versener Straße bezieht. Nach 52 Jahren kann der Sportverein Union Meppen am neuen Standort im August die neue Stadionanlage, zu dem auch ein Kunstrasenplatz gehört, einweihen.

Beide Vereine vereinbarten nun, dass die Damenmannschaft des SV Meppen (2. Bundesliga) auf der Anlage Teile des Trainingsbetriebes durchführen darf. Außerdem sollen dort Test- und Pflichtspiele des Teams ausgetragen werden. „Wir freuen uns, dass beide Meppener Vereine den Beginn einer solchen Zusammenarbeit möglich machen“, freut sich SVM-Geschäftsführer Ronald Maul. Die Idee dazu sei auch Dank der engen und persönlichen Kontakte beider Vereine möglich geworden. Im Zuge der Kooperation sollen in Zukunft auch attraktive Highlights wie Freundschaftsspiele zwischen einer Stadtauswahl und Mannschaften des SVM und des SV Union im Stadion an der Versener Straße in Esterfeld stattfinden.

„Ich denke, dass beide Vereine von dieser Art Kooperation profitieren werden. Ein schöner Anfang einer Zusammenarbeit“, freut sich SVM-Geschäftsführer Ronald Maul. Auch Dieter Barlage (Vorstand Jugendleistungszentrum Emsland) sieht einen Gewinn für beide Seiten: „Um den steigenden und damit auch positiven Bedarf im Trainings- und Spielbetrieb auffangen zu können, ist diese vereinsübergreifende Kooperation vernünftig und im besten Sinne zielführend.“

Auch Union-Vorsitzender Karl-Heinz Tallen und Union-Geschäftsführer Jürgen Wulf freuen sich nach den vielen Vorgesprächen mit dem SVM über das positive Ergebnis der Kooperation und sehen in dieser Zusammenarbeit eine win-win-Situation „Beide Vereine werden von dieser Kooperation profitieren und auch unsere Zuschauer werden sich über die Freundschaftsspiele des SVM gegen attraktive Gegner in unserem Waldstadion freuen“, so Karl-Heinz Tallen.

Von: Thomas Kemper