SV Meppen verstärkt sich im Mittelfeld

Wichtige Verstärkung für den SV Meppen: Co-Trainer Mario Neumann, Trainer Christian Neidhart und Sportvorstand Heiner Beckmann (von links) begrüßten in Meppen Julian von Haacke.     Foto: Thomas Kemper

Julian von Haacke kommt vom Zweitligisten SV Darmstadt 98

Der SV Meppen verstärkt seinen Drittligakader. Mittelfeldspieler Julian von Haacke wird bis zum Saisonende vom Zweitligisten SV Darmstadt 98 ausgeliehen. Beide Vereine haben sich auf ein Stillschweigen über die Leihmodalitäten verständigt.

Julian von Haacke ist gebürtiger Bremer, spielte von 2006 bis 2013 in der Jugend bei Werder, dann in der U23, wo er 63 Pflichtspiele absolvierte. 2016 unterschrieb der 24-Jährige beim niederländischen Erstligisten NEC Nijmegen. In der ersten niederländischen Liga absolvierte der zentrale Mittelfeldspieler 30 Pflichtspiele. Als im Juni 2017 Ex-Werderprofi Torsten Frings das Traineramt in Darmstadt übernahm, holte er Julian von Haacke zu den „Lilien“. Inzwischen ist Dirk Schuster Cheftrainer in Darmstadt.

Mit der Verpflichtung reagiert die sportliche Leitung des SV Meppen auf die Verletzungssorgen, die den Start in die neue Drittligasaison begleiten. Neben Marcel Gebers und Fabian Senninger steht aktuell auch Luka Tankulic nicht zur Verfügung. Nach einer Schulteroperation muss Tankulic wohl sechs Wochen pausieren. Stammkeeper Erik Domaschke ist dagegen am Montag wieder in das Training eingestiegen.

„Mit Julian von Haacke haben wir ab sofort einen absoluten Allrounder im Team, der in dieser besonderen Situation für uns ganz wichtige spielerische Akzente setzen kann“, zeigt sich SVM-Cheftrainer Christian Neidhart hochzufrieden mit der Verpflichtung. Am kommenden Samstag (14 Uhr) trifft der SV Meppen im Auswärtsspiel auf den FC Energie Cottbus.

Von: Thomas Kemper