Trainingslager Belek Tag 4

Foto: Martin Behlmann

Team gewinnt gegen Europa League-Teilnehmer FK Qäbälä mit 2:1

Für den heutigen Vormittag war eigentlich eine weitere Trainingseinheit geplant. Das Trainerteam gab jedoch wegen der hohen Belastungen der ersten Tage der Mannschaft Zeit zur Regeneration. Wegen des Testspieles gegen den Erstligisten aus Aserbaidschan um 14:30 Uhr Ortszeit (12:30 Uhr deutsche Zeit) wurde auch das Mittagessen früher eingenommen.

Am heutigen Mittwoch stand also das erste Testspiel im Trainingslager an. Wieder ein Kraftakt. Denn die Partie lief nicht wie üblich über 90 Spielminuten, sondern dauerte dreimal 45 Minuten. Der Grund: Möglichst viele der 28 mitgereisten Spieler sollten möglichst viele Spielminuten absolvieren. Cheftrainer Christian Neidhart vor dem Spiel: „Gegen gute Mannschaften müssen wir mehr gegen den Ball arbeiten. Da wollen wir uns verbessern“. Entsprechende Übungen standen in den vergangenen Tagen immer wieder auf dem Trainingsplan im türkischen Belek. Der Gegner am heutigen Mittwoch aus dem Kaukasus qualifizierte sich mehrfach für die Europa League. Gegner waren bisher unter anderem der FSV Mainz 05 und Borussen Dortmund.

Beim Testspiel gegen Qäbälä konnte Christian Neidhart insgesamt 24 Spieler einsetzen. Nach dreimal 45 Minuten stand am Ende ein verdienter 2:1-Sieg für den SVM. Beide Meppener Tore fielen erst im dritten Drittel. Max Kremer (98.) und Thorben Deters (110.) trafen. Bei starkem Wind entwickelte sich ein kämpferisches Spiel über die gesamte lange Distanz. Dabei hatte unser Team sichtlich mehr vom Spiel, obwohl der FK Qäbälä die Partie mit sehr viel Aggressivität anging. Doch der SVM hielt dagegen, kämpfte und erspielte sich zahlreiche gute Gelegenheiten. „Und wir haben wieder kaum was zugelassen“, betonte Christian Neidhart am Ende. „Ich bin mit der Gesamtleistung sehr zufrieden!“ Es war ein gelungener Testspielauftakt in einem bis dato perfekt laufenden Trainingslager.

Von: Thomas Kemper