Fanclubs

+

Meppen-INC

Meppen-Incorporated oder kurz gesagt, Meppen-INC ist ein Zusammenschluss von Freunden aus verschiedenen Stadteilen von Meppen, welcher eine Fangruppierung des SV Meppen darstellt. Wir sind in der Regel bei jedem Heim- sowie Auswärtsspiel dabei.

+

Die 13

Der Fan-Club „Die 13“ wurde bereits im Oktober 1991 gegründet. Er bestand und besteht nach wie vor überwiegend aus Fans vom Hümmling. In den fast 20 Jahren unseres Bestehens haben wir viele Leute kommen und gehen sehen ­ und dies auch im eigenen Fan-Club. Familie und Beruf ließen für viele den Abstand zum SV größer werden. Doch auch viele sind geblieben und immer wieder sind neue hinzugekommen. Nicht nur das: Unser Fanclub wächst „von unten“ nach, so dass die zweite Generation der „13“ bereits im Kommen ist. Die 5. Liga kann aber nicht das Ziel unseres Vereins sein und bleiben. Wir wünschen uns wieder höherklassigen Fußball, damit sich auch in Zukunft das Stadion füllt. Der SVM gehört wieder auf Deutschlands Fußballbühne! Davon sind wir überzeugt!

+

Laxtener Jungs

Der eine oder andere wird uns, die „Laxtener Jungs“ vermutlich kennen oder unser Banner in der Arena beobachtet haben. Wie der Fanclub-Name schon sagt, kommen unsere Mitglieder aus dem Lingener Stadtteil Laxten. Nachdem wir früher viele Jahre auf getrennten Wegen die Spiele des SV Meppen besucht haben, taten wir uns irgendwann zusammen und besuchen seitdem gemeinschaftlich die Spiele unseres Clubs aus dem Emsland. Zurzeit zählen wir 18 Mitglieder (Jungs und Mädels), doch steigt die Zahl immer mal wieder an. Neben den regelmäßigen Besuchen der Heim- und Auswärtsspiele unseres langjährigen Zweitligisten treffen wir uns gelegentlich auch außerhalb der Arena gemeinsam Ein Highlight war beispielsweise vor einigen Jahren eine Planwagenfahrt von Lingen nach Meppen sowie eine Bootstour zum Heimspiel gegen Altona 93. Uns ist es wichtig, dass ALLE Fanclub-Mitglieder unserem SVM auch in schlechten Zeiten volle Unterstützung leisten. Schönwetterfans haben bei uns keinen Platz! Bei Fragen könnt ihr uns einfach im Stadion ansprechen, oder schickt uns eine Email unter laxtenerjungs@web.de

+

Leftside Meppen

Die Fangruppierung „Leftside Meppen“ hat etwa 20 Mitglieder und bestand schon lange Jahre, bevor sich die Mitglieder im Jahr 2004 offiziell als Fanclub zusammenschlossen. Ende 2006 wurde die Zusammenarbeit intensiviert, indem ein Vorstand gewählt und andere Positionen vergeben wurden. Zudem gibt es einen festen Mitgliedsbeitrag. Seit der Gründung haben sich uns noch weitere Jungs angeschlossen. Alle Clubmitglieder kommen aus Meppen bzw. dem Altkreis Meppen und besuchen das „Emslandstadion“ schon seit den glorreichen Zeiten, als sie selbst noch kleine Bengels waren. Die Entwicklung der Gruppe verlief und verläuft eher zufällig. Alle Mitglieder kennen sich mehr oder weniger auch außerhalb der Fußballszene, zumal die meisten Leftsider aus Meppen-Esterfeld stammen. Die Altersspanne reicht von 19 bis 33 Jahren, dabei reisen unsere Studenten wegen der „Sucht SVM“ fast jedes Wochenende zurück ins Emsland. Unsere Auffassung lässt sich klar charakterisieren: Der Support ist das wichtigste Gut, man übt sich selten im Optischen, trägt aber auch gerne mal die alte Kutte. Aufgrund des Studentendaseins in teilweise weiter Ferne ( Greifswald, Köln...) oder diversen Schichtdiensten ist die Anzahl der Auswärtsfahrer sehr unterschiedlich. Angesammelt haben sich im Laufe der Jahre Zaunbanner, Doppelhalter, Schals, Buttons, Flaschenöffner und jede Menge sonstigen Blödsinns. Über einen Eintrag ins Gästebuch und einen Besuch unserer Internetpräsenz freuen wir uns immer gerne. 1912 ­ das ist unser SVM!

Meppinias

Wir, die Meppinias, sind ein Fanclub des SV Meppen, der ausschließlich weibliche Mitglieder zählt. Bereits seit Kindheitstagen folgt ein Teil der Meppinias dem SV Meppen. In der Saison 2005/06 trafen wir uns immer öfter im Stadion und entschlossen uns im Mai 2006 dazu, einen Fanclub zu gründen. Einziges Manko: Es fehlte ein Name! Doch eines war von Beginn an klar: Es sollte so etwas wie die weibliche Form von Meppen werden. So ergab sich dann nach reichlichen Überlegungen die Bezeichnung "Meppinias". Kurz darauf folgte eine Zaunfahne, die bei so ziemlich jedem Heim- und Auswärtsspiel präsent ist. Momentan zählen wir sieben Frauen, die sich zum Teil auch aktiv in der Fanszene engagieren, sei es durch Support, Choreos oder diverse andere Aktionen. Denn unser Ziel ist es, zusammen mit der Fanszene den Verein bestmöglich zu unterstützen und auf seinem beschwerlichen Weg zurück in den bezahlten Fußball zu begleiten. Ebenso wollen wir das alte Vorurteil: „Frauen haben doch keine Ahnung von Fußball!" aus den Köpfen der Zuschauer vertreiben und weitere Frauen für den Fußball und insbesondere für den SV Meppen begeistern. Wer Interesse hat, sich den „Meppinias“ anzuschließen, sollte einfach die bekannten Personen im Stadion ansprechen.