Alexandra Emmerling wechselt aus der Mainmetropole nach Meppen

Die Fußballerinnen des SV Meppen freuen sich eine weitere Verpflichtung bekanntgeben zu dürfen. Vom 1.FFC Frankfurt (mit Beginn der neuen Spielzeit Eintracht Frankfurt) wechselt Alexandra Emmerling ins Emsland. Die 21-Jährige wird die Außenpositionen des Aufsteigers verstärken.

„Mit Alexandra erhalten wir eine im taktischen und technischen Bereich sehr gut ausgebildete Spielerin, die in den vergangenen Jahren bereits auf erste Erfahrungen in der FLYERALARM- Frauenbundesliga zurückgreifen konnte“, erklärt Meppens Sportliche Leiterin Maria Reisinger, die ihr eine durchaus tragende Rolle beim SVM zutraut.

Emmerling, gebürtig aus Darmstadt, war mit Ablauf dieser Spielzeit insgesamt sechs Jahre für die Frankfurterinnen aktiv. Über die U17-Juniorinnen des 1.FFC und die Bundesligareserve (2.FBL) gelang ihr zur Spielzeit 2017/2018 erstmalig der Sprung in den Bundesligakader des mehrmaligen Deutschen Meisters, Pokal- und Europapokalsiegers. Ihr Bundesligadebut feierte sie im November 2017 beim 4-0 Heimerfolg gegen den SV Werder Bremen.
In den vergangenen drei Spielzeiten wechselte Emmerling zwischen den beiden Bundesligamannschaften des 1.FFC Frankfurt, gehörte aber zum Abschluss der jüngst abgeschlossenen Spielzeit regelmäßig zum Erstligakader und sammelte weitere Bundesligaminuten in den Spielen gegen Sand, Essen und Hoffenheim. Mit dem Wechsel zum SV Meppen 1912 e.V. verbindet sie das Ziel ihrer weiteren Entwicklung und Etablierung als Bundesligaspielerin.

„Wir sind sehr froh darüber mit Alexandra eine weitere junge und hungrige Spielerin für unsere sportlichen Ziele haben gewinnen können. Die Mannschaft nimmt damit weitere Konturen an“, so die SVM-Coaches „Roger“ Müller und Theo Dedes unisono, die zusammen mit Maria Reisinger derzeit an weiteren Verpflichtungen für die am 04. bis 06. September beginnenden Saison arbeiten. (ml)