Heimsieg im Fokus

Foto: W. Scholz 

Am morgigen Sonntag (21.06.2020, 13 Uhr) trifft der SV Meppen in der heimischen Hänsch-Arena auf die SpVgg Unterhaching. Mit Moral und Leidenschaft will unser Team trotz der hohen Belastungen der letzten Tage einen Heimsieg holen.

Zehn Partien war der SV Meppen auswärts ungeschlagen. Am Mittwochabend unterlag das Team von Cheftrainer Christian Neidhart in München bei Bayern II mit 1:5 (0:2). Dabei hatte der SVM selber sehr gute Torgelegenheiten. Die Niederlage fiel deutlich zu hoch aus. Aktuell steht der SV Meppen auf Tabellenplatz zehn (46 Punkte). Die Spielvereinigung Unterhaching rangiert drei Punkte besser auf Platz acht.

Die Nachricht vom gestrigen Freitag tat weh: SVM-Cheftrainer Christian Neidhart wird zum Ende der aktuellen Drittligasaison Anfang Juli 2020 den Verein auf eigenen Wunsch verlassen. Christian wird dann neuer Cheftrainer bei Rot-Weiss Essen (Regionalliga West). Vorstand und Geschäftsführung des SV Meppen zeigten sich überrascht und bedauern den Abgang.

„Dass Christian nach sieben großartigen Jahren den SVM auf eigenen Wunsch verlässt, ist sehr schade. Wir akzeptieren aber seinen Wunsch, eine neue Perspektive zu suchen“, sagt SVM-Vorstandssprecher Andreas Kremer. „Mit Christian Neidhart hatten wir eine Trainerpersönlichkeit, die perfekt zu den Leitbildern unseres Vereins passte.“

SVM-Sportvorstand Heiner Beckmann ergänzt: „Das Christian jetzt mit diesem Wunsch des Wechsels an uns herangetreten ist, ist so überraschend wie bedauerlich. Natürlich haben wir Verständnis, dass man als Trainer nach so langer Zeit eine neue Herausforderung sucht. Wir haben in den letzten Jahren sehr eng, freundschaftlich und erfolgreich zusammengearbeitet. Insgesamt hat der SVM von dieser Konstellation sehr profitiert und ist gewachsen. Wir hätten dieses Projekt gerne mit Christian weitergeführt.“

Im SVM-Kader gibt es erneut Veränderungen: Thilo Leugers kann wegen seiner Fersenverletzung nicht spielen. Luka Tankulic befindet sich nach der Sprunggelenks-OP weiter in der Reha-Phase. Valdet Rama fehlt aus familiären Gründen.

„Wir müssen schauen, wer nach den Belastungen der letzten Tage frisch genug ist“, so Cheftrainer Christian Neidhart nach dem Abschlusstraining am heutigen Samstag. Der Coach zum Gast: „Der Anspruch bei Haching war schon 2. Liga. Aber hier sieht man, dass es nach dem Re-Start auch nicht so läuft wie vor der Corona-Unterbrechung - leider ähnlich wie bei uns. Wir wollen endlich zu Hause überzeugen.“

Von: Thomas Kemper