Informativer Sponsorenabend beim SV Meppen

120 Gäste erlebten am Mittwochabend (04.09.2019) einen informativen wie unterhaltsamen Abend, zu dem der SV Meppen seine Sponsoren eingeladen hatte. SVM-Vorstandssprecher Andreas Kremer hieß die Gäste im VIP-Bereich der Hänsch-Arena Meppen willkommen. Neben den Sponsoren waren auch die Drittligamannschaft mit ihrem Trainerteam sowie einige Spielerinnen und Verantwortliche der Zweitliga-Frauenmannschaft des SVM gekommen.

Zu Beginn stellte Jasmin Agha, Projektmanagerin bei der Agentur co:listic, die Neuorientierung des Sponsoring beim SV Meppen vor. Die Agentur co:listic ist seit August 2019 Partner bei der Sponsoren-Betreuung und der Akquise. Sowohl Landrat Reinhard Winter als auch Meppens Bürgermeister Helmut Knurbein betonten in ihren Grußworten die wirtschaftliche wie die imagefördernde Bedeutung des SV Meppen für die Region. SVM-Vorstandssprecher Andreas Kremer dankte allen Sponsoren für ihr enormes Engagement und ihre treue Unterstützung.

In der folgenden Podiumsdiskussion mit Andreas Kremer und Cheftrainer Christian Neidhart ging es um die Frage: Wo steht der SV Meppen aktuell – wirtschaftlich wie sportlich? Sowohl Andreas Kremer als auch Christian Neidhart lobten den regionalen Zusammenhalt, der den SV Meppen stark mache. „Fast 3,1 Millionen Besucher strömten in der vergangenen Saison insgesamt in die Drittliga-Stadien – Rekord! Auch der Zuschauerschnitt mit über 7000 Fans in der Hänsch-Arena Meppen sei weiter erfreulich hoch. Dies zeige, wie attraktiv die 3. Liga auch für Sponsoren sei“, betonte Andreas Kremer. SVM-Trainer Christian Neidhart zeigte sich auch aus sportlicher Sicht sehr zufrieden: „Wir sind trotz eines vergleichsweisen kleinen Etats mit unserem Kader auf allen Positionen sehr gut aufgestellt.“

Im Anschluss gab es für die Sponsoren eine exklusive Stadionführung. Pressesprecher Thomas Kemper, Cheftrainer Christian Neidhart und Co-Trainer Mario Neumann führten die Gäste durch die Hänsch-Arena und gewährten dabei u.a. auch seltene Einblicke in die Kabinenräume der Mannschaft.

Ein weiterer Programmpunkt des abwechslungsreichen Abends war schließlich die Präsentation der Ergebnisse einer Fan- und Gästebefragung. Die Studie ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Meppen, des SV Meppen und der IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim, die das Projekt geleitet und die Umfrage ausgewertet hat. Knapp 1.000 Personen, überwiegend Fans, nahmen an der Umfrage teil. Die Befragung wurde vom Gymnasium Marianum Meppen unterstützt, dessen Schüler ergänzend 274 Zuschauer vor dem Stadion interviewten.  

„Der SV Meppen ist ein echter Mehrwert für das Emsland und ein bedeutender regionaler Standortfaktor für unsere gesamte Wirtschaftsregion“, erklärte Anke Schweda, IHK-Geschäftsbereichsleiterin für Standortentwicklung, Innovation und Umwelt. Besonders beeindruckend sei die sehr ausgeprägte regionale Verbundenheit der Fans. So charakterisieren diese den SVM am häufigsten mit Begriffen wie „Tradition“ und „Heimat“ – beides absolute Top-Antworten in der aktuellen Fan- und Gästebefragung. „Die Umfrage belege ebenso deutlich die Sichtbarkeit der Partner und Sponsoren des Drittligisten“, so Schweda.

„Vor allem die Atmosphäre und die Lage machen die Hänsch-Arena Meppen für unsere Fans attraktiv“, freute sich Andreas Kremer, Vorstandssprecher des SV Meppen, und weiter: „Die Umfrage hat uns aber nochmal bestätigt, dass wir im wahrsten Sinne des Wortes noch einige Baustellen vor uns haben.“ Als Beispiel nannte er die Wünsche nach einer zusätzlichen Bedachung sowie mehr sanitären Anlagen.

„Hier liefert uns die Umfrage eine Bestätigung dafür, die mit der neuen Tribüne bereits begonnene Aufwertung des Stadions fortzuführen und mit der Stadt Meppen und dem Landkreis Emsland weiter im Gespräch zu bleiben“, so Kremer. Er hoffe, beide Wünsche möglichst rasch umsetzen zu können. Als Zwischenlösung wurden bereits zusätzliche mobile Sanitäranlagen aufgestellt.

Der Abend fand schließlich mit einem entspannten Get-together und interessanten Gesprächen seinen Ausklang.SVM-Vorstandssprecher Andreas Kremer dankte abschließend allen Gästen für diesen gelungenen Sponsorenabend.

Von: Thomas Kemper