Marco Komenda hat heute wieder trainiert

Die zweite Halbzeit beim Spiel in Magdeburg hatte gerade begonnen, als Marco Komenda mit Tarek Chahed zusammenprallte, liegenblieb und mit einer Trage vom Platz gebracht werden musste. Noch während des Spiels ging es ins Krankenhaus, wo es bereits Entwarnung gab: Unser Verteidiger hatte sich zum Glück nur eine leichte Innenbanddehnung zugezogen. Das haben weitere Untersuchungen bestätigt.

Die sehr gute Nachricht: Marco hat am heutigen Donnerstag wieder mit dem Team trainiert. Ob er zum Spitzenspiel in der heimischen Hänsch-Arena am Samstag (15. Februar 2020, 14 Uhr) gegen 1860 München auflaufen kann, ist im Moment noch fraglich. „Marco verspürte beim Spiel gegen den Ball noch leichte Schmerzen. Wir müssen abwarten“, sagte SVM Cheftrainer Christian Neidhart am Mittag.

Von: Thomas Kemper