SVM-Frauen starten Saisonvorbereitung und präsentieren weitere Neuzugänge

Foto: Lars Schröer
Bereits seit Mitte Juni bereiteten sich die Fußballerinnen des SV Meppen in individuell zugeschnittenen Programmen auf die neue Spielzeit 2019/2020 vor. Am Dienstag dieser Woche erfolgte nun im Rahmen des ersten Mannschaftstrainings auch der offizielle Start in die Vorbereitung auf die kommenden fußballerischen Aufgaben. Zum Trainingsauftakt begrüßten die Verantwortlichen zwei weitere Neuzugänge: Yu Ishikawa und Sonja Deckers gaben ihre Zusage und agieren fortan im Dress des SV Meppen.

Die erste Trainingseinheit war von einem losen „Geplänkel“ weit entfernt. Das Trainergespann um Theodoros Dedes bat die Spielerinnen sogleich zu einem ersten Leistungstest, um sich ein umfassendes Bild der individuellen Leistungsstände zu verschaffen. Die Stimmung im Team war trotz der ersten Trainingsstrapazen hervorragend, wusste auch Roger Müller zu berichten. „Alle sind heiß auf die neue Saison, alle haben sehr viel Spaß in der ersten gemeinsamen Einheit versprüht.“

Dass sich das Gesicht der Mannschaft dabei doch stärker verändert hat, ist für die Verantwortlichen Herausforderung und Chance zugleich. „Der Aderlass war in diesem Sommer schon größer“, bekannte auch Meppens Sportliche Leiterin Maria Reisinger, betonte aber auch die sich alle Jahre ergebende Notwendigkeit personeller Veränderungen. Intern wie extern hat das Team jedoch auch umfangreiche Zugänge zu verzeichnen und „diese haben nun die Chance, sich zu empfehlen“, so Reisinger, die aber auch um den erhöhten Aufwand in den Trainings- und Spielabläufen weiß, um Spieltechniken und -systeme einstudieren und festigen zu können.

Zu den Neuzugängen zählen auch Sonja Deckers und Yu Ishikawa. Nach der im Sommer nach Tokio zurückgekehrten Shiho Shimoyamada setzt der SVM damit weiterhin auf japanische Unterstützung im Team. Ishikawa ist seit einem guten halben Jahr in Deutschland und wechselt vom MSV Duisburg nach Meppen. „Yu hat uns im Probetraining überzeugt und dies gleich auf zwei Positionen. Es ist ungewöhnlich, aber sie besitzt sowohl im Sturm, als auch auf der Torhüterposition ausgeprägte Qualitäten“, so Meppens Sportliche Leiterin. 

Mit Sonja Deckers kehrt nach wenigen Jahren eine Spielerin zurück auf die Zweitligabühne, die zwischen 2010 und 2015 schon für Borussia Mönchengladbach und den FC Bayern München II (41 Spiele, 5 Tore) auf Punktejagd ging. Anschließend legte die 27-Jährige ihren Fokus auf ihre berufliche Ausbildung und Qualifikation, jetzt will sie Beruf und höherklassigen Fußball noch einmal vereinen. 

Deckers wechselt aus der Niederrheinliga, vom SV Hemmerden ins Emsland, ihre angestammte Position ist auf der rechten Mittelfeldseite.
Kommende Termine:
05. - 07. Kurztrainingslager Sportschule Lastrup
Juli: 09. Juli:  Test vs. SC Heerenveen (in Emmen)
13. Juli: Test vs. Borussia Bocholt (in Varenrode)