SVM-Frauen tragen sich in das Goldene Buch der Stadt Meppen ein

Den Aufstieg in die FLYERALARM-Frauen-Bundesliga vermochten die Fußballerinnen des SV Meppen zwar noch nicht sehr ausschweifend zu feiern, auf Einladung der Stadt Meppen konnte am Mittwochabend unter Einhaltung der notwendigen Vorkehrungen jedoch der Eintrag ins Goldene Buch der Stadt erfolgen.

Neun Jahre nach dem Übergang der Frauen- und Mädchenfußballabteilung des SV Victoria Gersten 1947 e.V. hin zum SV Meppen feiert jene Abteilung aktuell ihren bisher größten sportlichen Erfolg mit dem Aufstieg in die FLYERALARM-Frauen-Bundesliga. Der vorläufige Saisonabbruch aufgrund der COVID-19-Pandemie soll diesen Erfolg nicht schmälern und so erkannte auch Meppens Bürgermeister Helmut Knurbein in einer kleinen Feierstunde „die großartige Leistung“ der SVM- Frauen an, die an 13 von 16 Spieltagen einen zum Aufstieg berechtigten Tabellenplatz haben einnehmen können und nunmehr zusammen mit dem SV Werder Bremen den Gang in Liga eins antreten. „Ihr könnt sehr stolz sein - Meppen ist es in jedem Fall auf euch“, so Knurbein.

Gerne hätte man die Ehrung in besonderem Rahmen gefeiert. In enger Abstimmung mit dem Verein konnte zumindest die Eintragung ins Goldene Buch erfolgen und zwar nicht wie üblich im historischen Ratssaal, sondern auf dem „heiligen Rasen“ in der Hänsch- Arena. Mit Abstand und unter freiem Himmel kamen hier die Mannschaft selbst, Vertreter des Niedersächsischen Fußballverbandes e.V., des Kreisfußballverbandes Emsland, Funktionäre des SV Meppen 1912 e.V., Vertreter der Stadtverwaltung und der Politik zusammen. Günter Distelrath, Präsident des Nds. Fußballverbandes (NFV) und DFB- Vizepräsident, zählte ebenfalls zu den Gratulanten und ließ nicht unerwähnt, dass der Aufstieg in das 50. Jubiläumsjahr des Frauenfußballs fällt. Am 31. Oktober 1970 hob der DFB das Frauenfußball-Verbot offiziell auf. 

Hubert Börger, Vorsitzender des Kreisfußballverbandes, warf ein Blick auf die Historie. Ein richtiger und wichtiger Schritt sei es seinerzeit gewesen, als am 1. Juli 2011 die Frauenfußballabteilung des SV Victoria Gersten dem Verein beitrat - die Geburtsstunde der SVM-Frauen.
Andreas Kremer, Vorstandssprecher des SV Meppen e.V., sprach den jungen Frauen seinen größten Respekt für die Leistung und „den enormen persönlichen Einsatz“ eines jeden Einzelnen aus, ohne den ein solcher Erfolg kaum möglich gewesen wäre. (ml)

Fotos: Studio 205