SVM-Frauen verpflichten Agnieszka Winczo

Polnische Nationalspielerin kommt vom SC Sand

Meppen - Meppens Sportliche Leiterin Maria Reisinger bezeichnet sie als „absolute Wunschspielerin“, an der der Verein bereits im vergangenen Jahr großes Interesse gezeigt habe. Damals hat sie sich für die Frauen-Bundesliga und für den SC Sand entschieden, jetzt wechselt die polnische Nationalspielerin Agnieszka Winczo doch noch zum SV Meppen.

Winczo ist beim SV Meppen keine Unbekannte, kreuzte man mit der ehemaligen Spielerin des Nachbarn BV Cloppenburg schließlich des Öfteren „die Klingen“. Auch wenn die Bilanz aus dieser Zeit ausgeglichen ist, „blieben [ihr] die fünf Tore, die Agnieszka gegen uns erzielte in mehr oder weniger guter Erinnerung“, so Reisinger.
190 Spiele absolvierte die 35-jährige in den vergangenen Jahren in der FLYERALRAM- und 2. Frauen- Bundesliga sowie im DFB-Pokal für den BV Cloppenburg und zuletzt den SC Sand. Dabei hat sie kaum eine Minute verpasst und stets zu den festen Größen ihrer Teams gehört. „Agnieszka greift auf einen ungeheuren Erfahrungsschatz zurück, sie wird für uns in vielerlei Hinsicht eine Bereicherung sein“, sind auch die Meppener Trainer „Roger“ Müller und Theo Dedes glücklich über die Verpflichtung.

Aufgrund der erst Ende Juni abgeschlossenen Saison 2019-20 weilt Winczo derzeit noch im Urlaub, während die neuen Mannschaftskolleginnen die Saisonvorbereitung bereits in der vorletzten Woche aufgenommen haben. Mit Beginn des Trainingslagers am kommenden Mittwoch (29.07.) im „Romantik Hotel Aselager Mühle“ wird die Stürmerin zum Team dazu stoßen. (ml)