SV Meppen auf gutem Kurs

Foto: Heiner Beckmann Foto: Stefan Gette

Bei der Mitgliederversammlung des SV Meppen am Dienstagabend (26. November 2019) präsentierte sich der Verein finanziell gut aufgestellt und voller Zuversicht für die sportliche Zukunft. 103 Mitglieder, zahlreiche Gäste, ein Großteil der Drittligamannschaft und der Zweitligamannschaft der Frauen mit ihren Trainern waren der Einladung in das Meppener Kolpinghaus gefolgt.

Vorstandssprecher Andreas Kremer hieß alle Gäste herzlich willkommen. Ein besonderer Dank ging an die Mitglieder des SV Meppen, deren Zahl sich insgesamt auf 1588 (Vorjahr: 1465) erhöht hat. „Ein sehr schöne Entwicklung über die wir uns als Verein sehr freuen! Ein schönes Ziel bleibt es in naher Zukunft eine Mitgliederzahl von 1912 zu erreichen“, so Andreas Kremer. Auch sportlich zeigte sich der Vorstandsprecher sehr zufrieden: „Aktuell steht unsere Drittligamannschaft mit 23 Punkten auf Tabellenplatz sieben. Diese Saison ist die bisher beste in der 3. Liga. Im letzten Jahr hatten wir zu diesem Zeitpunkt zehn Punkte weniger auf dem Konto.“

Ein Riesenlob hatte Andreas Kremer für alle Zuschauer und Fans parat, die nicht nur zu Heimspielen in großer Zahl in die Hänsch-Arena Meppen kommen (im Schnitt 7421 Zuschauer pro Spiel) sondern das Team auch auswärts fantastisch unterstützen. Im Durchschnitt waren 750 Meppen-Fans bei den Auswärtsspielen.

Geplanter Etat von 5,8 Millionen Euro

Für die laufende Saison 2019/2020 plant der SVM mit einem Haushalt von 5,8 Millionen Euro. Finanzvorstand Stefan Gette verwies in diesem Zusammenhang auch auf das Statement des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Dieser lobt, dass der SV Meppen finanziell sehr solide aufgestellt sei. „Wir haben am Dienstag ein Fax vom DFB bekommen, dass ohne Beanstandung und Auflagen die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit auch für die laufende Saison bestätigt wird“, so Stefan Gette. Vom Financial-Fairplay-Topf, der vom DFB für das Belohnen für gutes Wirtschaften ins Leben gerufen wurde, profitiert der SVM ebenfalls.

Viel Qualität im Drittligakader

Sportvorstand Heiner Beckmann lobte die sportliche Entwicklung und verwies auf einen Kader der Drittligamannschaft mit großer Qualität. Es sei gelungen, alle Positionen doppelt zu besetzen. „Es stehen Vertragsverlängerungen an. Das Ziel ist das Team zusammenzuhalten.“ Mit Ted Tattermusch und Leonard Bredol seien zudem zwei gute Jungs aus dem JLZ dabei, denen der Sprung zuzutrauen ist. Geduld sollte man bei ihnen und auch bei den Neuzugängen mitbringen. „Die dritte Liga ist extrem stark. Aber wir halten mit einem vergleichsweisen kleinen Etat, sehr gut mit“, freute sich Heiner Beckmann.

Frauenfußball seit Jahren erfolgreich

Heinz Speet, Vorstand Frauenabteilung, lobte die professionelle Arbeit auch im Damenbereich des SV Meppen. „Wir haben hier seit Jahren eine große Kontinuität.“ Der Frauen- und Mädchenfußball habe seine Position seit dem Übergang 2011 zum SV Meppen weiter festigen, gar ausbauen können. Das Frauenteam des SVM rangiert aktuell in der 2. Bundesliga auf Tabellenplatz drei. „Ein Aufstieg in die Frauen-Bundesliga ist möglich“, so Heinz Speet.
Besonders erfreulich sei aber auch, dass es stetige Nominierungen von Spielerinnen zu Auswahlteams des DFB und des NFV gebe.


Gute Arbeit im Jugendleistungszentrum

Dieter Barlage, Vorstand JLZ Emsland konnte den Mitgliedern ebenfalls „sehr positive Entwicklungen“ präsentieren. Das JLZ Emsland wächst und besteht nunmehr aus über 60 Kooperationsvereinen. „Zusammenarbeit mit den Vereinen ist die beste Talentförderung“, so Dieter Barlage. Dabei würde zusätzlich auch in die Betreuer- und Trainerfortbildung investiert. Allein bei den Trainingsmöglichkeiten müsse gehandelt werden: „Da sind wir längst an unsere Grenzen gekommen. Wir werden aber in diese Richtung Gespräche führen“, so Dieter Barlage.

Vorstand und Verwaltungsrat einstimmig entlastet

Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde sowohl der Vorstand als auch der Verwaltungsrat von den anwesenden Mitgliedern jeweils einstimmig entlastet.

Im Anschluss wurden folgende Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft beim SV Meppen mit Urkunden und Präsenten geehrt:

60 Jahre: Rolf Tammen

55 Jahre: Heribert Wilmes

50 Jahre: Gerd Heissen, Heiko Kümpers

40 Jahre: Andreas Hagemann, Jan Kuhr, Günter Rohde, Heinz Hermann Roling, Michael Wewers

25 Jahre: Fritz Kirschner, Bernd, Christoph, Juliane und Ulrich Kirschner, Dennis Schwäke, Helmut Vehring

Vorstandssprecher Andreas Kremer beendete die Versammlung mit einem Dank an den Vorstand, die Mitarbeiter der Geschäftsstelle, allen Mitgliedern den Trainern und Mannschaften: „Ich wünsche Ihnen das Wichtigste: Eine gesegnete Weihnachtszeit und vor allem Gesundheit!“

Von: Thomas Kemper

Fotos: Werner Scholz

Foto 1: Heiner Beckmann (Sportvorstand)

Foto 2: Stefan Gette (Finzanzvorstand)