SV Meppen dominiert in Bielefeld

Eine Woche nach der DFB-Pokalniederlage gegen die SGS Essen zeigten sich die Frauen des SV Meppen am Sonntag äußerst gut erholt. Beim DSC Arminia Bielefeld gewann der SVM auch in der Höhe verdient mit 5-1 und übernahm damit die Tabellenführung in der 2. Frauen-Bundesliga.
 
Es sei erst der vierte Spieltag, daher sollte man die Tabellensituation nicht überbewerten, befand SVM-Coach Theodoros Dedes nach der Begegnung, zeigte sich aber stolz darüber, was sich seine Mannschaft in den ersten Spielen erarbeitet habe.
 
Bielefeld hatte den Schwung aus dem erfolgreichen Pokalabschneiden gegen Duisburg mitnehmen wollen und begann zunächst mit der selben taktischen Ausrichtung. Maike Berentzen "zerstörte" den Matchplan der Gastgeberinnen jedoch bereits nach vier Minuten. Einen unnötigen Ballverlust der Arminen-Defensive wusste sie zur frühen Führung auszunutzen. DSC-Trainer Markus Wuckel zeigte sich irritiert, vollzog daraufhin einen frühen Wechsel und änderte seine taktischen Vorgaben. Meppen zeigte jedoch auch in der Folge ein souveränes Auftreten, setzte weitere Nadelstiche und erhöhte in der 39. Minute durch Vivien Endemann auf 2-0. Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff verkürzte Sarah Grünheid per sehenswerter Direktabnahme auf 1-2 und ließ Bielefeld scheinbar gestärkt aus der Pause zurückkommen. Meppen agierte jedoch weiterhin unaufgeregt und effektiver. Ein langer Ball auf Yu Ishikawa bedeutete in Minute 55. das 3-1. Erneut Maike Berentzen und Linda Preuß machten den Sack später zu.
 
"Ein verdienter Sieg", befand auch Meppens Sportliche Leiterin Maria Reisinger, "auch in der Höhe, wir haben Bielefeld heute dominiert. Unsere Mannschaft hat sich auch von dem verbalen Vorgeplänkel im Vorfeld des Spiels nicht beeindrucken lassen, vielmehr über die gesamte Spielzeit Nervenstärke bewiesen."
 
Mit dem Erfolg hat Meppen damit ideale Voraussetzungen für den kommenden Sonntaggeschaffen. Am 22. Sept. trifft das Team um 14 Uhr in der Hänsch-Arena auf Bundesligaabsteiger SV Werder Bremen. Ein Topspiel. Beide Teams sind aktuell noch ungeschlagen und grüßen mit jeweils 10 Punkten von den ersten beiden Tabellenplätzen.