SV Meppen verpflichtet erfahrenen Stürmer

Freuen sich auf die Zusammenarbeit: (von links) SVM-Cheftrainer Christian Neidhart, Valdet Rama und Co-Trainer Mario Neumann.      

Foto: Thomas Kemper

Valdet Rama spielte schon erste spanische Liga

Der SVM verstärkt sich nochmal in der Offensive. Valdet Rama war für Cheftrainer Christian Neidhart schon länger der Wunschspieler auf der offensiven linken Seite. Der 31-jährige ehemalige albanische Nationalspieler unterschrieb einen 2-Jahres-Vertrag mit einer leistungsabhängigen Verlängerungsoption um ein weiteres Jahr.

Valdet Rama sollte schon zu einem früheren Zeitpunkt zum SV Meppen wechseln, war aber vertraglich noch an den albanischen Erstligisten FK Kukësi gebunden, mit dem er im Juli noch in der Europa League Qualifikation antrat.

Die Karriere des flexiblen Offensivspielers kann sich sehen lassen: 2005 holte Felix Magath ihn in den Profikader des VfL Wolfsburg. Im Sommer 2008 wechselte Valdet Rama zum Zweitligaaufsteiger FC Ingolstadt 04. Zur Saison 2009/10 folgte der Wechsel in die Bundesliga zu Hannover 96.

Die nächste Station war im Jahre 2011 der schwedische Erstligist und Euro-League-Teilnehmer Örebro SK. Anschließend unterzeichnete Rama 2013 einen Vertrag bei Real Valladolid in der spanischen Primera Divisi√≥n (1. Liga). Für die Spanier bestritt der 1,82 Meter große Stürmer 31 Pflichtspiele.

Am 26. März 2013 gab Valdet Rama sein Debüt in der albanischen Nationalmannschaft beim 4:1-Sieg gegen Litauen. In 15 Einsätzen für die Nationalmannschaft erzielte er drei Tore.

Zur Saison 2014/15 kehrte Valdet Rama nach Deutschland in die 2. Liga zurück und unterschrieb beim TSV 1860 München. Von dort erfolgte der Wechsel zum Ligakonkurrenten FC Würzburger Kickers. Insgesamt absolvierte er 102 Einsätze in der 2. Liga und traf achtmal. Anschließend ging es für den Stürmer zum Yanbian Funde FC in die erste chinesische Liga bevor er ab 2019 in seinem Heimatland Albanien für den Erstligisten FK Kukësi auflief.

SVM-Cheftrainer Christian Neidhart zeigt sich sehr zufrieden mit der Neuverpflichtung: „Valdet stand ganz oben auf unserer Wunschliste. Mit seiner enormen Erfahrung ist er eine weitere Ergänzung für unser Offensivspiel – eine wichtige zusätzliche Option. Valdet ist vorne links, rechts und auch als Zehner einsetzbar.“

Valdet Rama freut sich auf den SV Meppen: „Die Gespräche mit den Verantwortlichen, vor allem aber auch mit Mario Neumann und Christian Neidhart waren von Anfang an sehr gut. Ich hatte sofort ein gutes Gefühl. Es gab andere Angebote, aber ich wollte gern wieder in Deutschland spielen. Der SV Meppen ist ein Traditionsverein, bei dem auch das gesamte Umfeld einfach optimal passt. Ich freue mich sehr darauf, hier Teil des Teams zu sein.“

Von: Thomas Kemper